Denkmalimmobilien Lahr

Sep 1, 2020 | Städte

Lahr

Lahr/Schwarzwald, so der offizielle Name ist im Ortenaukreis eine Große Kreisstadt mit etwa 47.000 Einwohnern. Die Stadt liegt im Westen vom Schwarzwald, in erreichbarer Nähe zu Freiburg, Karlsruhe und Stuttgart aber auch zum Elsass. Die Kernstadt von Lahr besteht aus zwei eingemeindeten Orten: Burgheim, das 1899 zu Lahr kam und Dinglingen, das 1933 eingegliedert wurde. Beide Gemeinden sind mit Lahr zusammengewachsen. Zur Kernstadt kamen in den 1970er Jahren weitere Gemeinden hinzu, die sich ebenfalls problemlos eingegliedert haben.

Ausgrabungen brachten zutage, dass sich das Gebiet Lahr-Dinglingen unter römischer Verwaltung befand. Es wurden Rest einer römischen Siedlung, eines gallo-römischen Umgangstempels sowie viele Einzelstücke gefunden. Lahr erhielt um das Jahr 1276 das Stadtrecht, das 1377 erneuert wurde. Bis zum 18. Jahrhundert durchlebte die Stadt Kriege und Herrscherwechsel. Im Jahr 1803 kam Lahr zu Baden. Zu dieser Zeit hatten verschiedene Druckerfirmen in Lahr ihren Standort, so auch der Burda-Verlag, der heute seinen Sitz in Offenburg hat. Zu einer Garnisonsstadt wurde Lahr in der Zeit von 1898 bis 1919 und nochmals von 1936 bis 1945. Nach dem Zweiten Weltkrieg waren in Lahr französische Streitkräfte, von 1969 bis in die 1990er Jahre die kanadischen NATO-Streitkräfte stationiert.

Die Geschichte von Lahr hat Spuren in Form von Zeitzeugen hinterlassen. So sind in Lahr viele historische Gebäude vorhanden, wie beispielsweise das Alte Rathaus aus 16. Jahrhundert. Das Erdgeschoss wurde zu Beginn des 17. Jahrhunderts weitgehend zugemauert und eine Außentreppe gebaut. Erbaut wurde das Café „Süßes Löchle“, das 1898 gegründet wurde. Im Art Déco Stil renoviert wurde das Café in den 1920er Jahren und nochmals im Jahr 2017. In der Nähe vom Alten Rathaus stehen die Handwerkshäuser, erbaut im spätbarocken Stil des 18. Jahrhunderts.

Firmen in Lahr

In Lahr haben eine Reihe Unternehmen ihren Standort. Das liegt einerseits an der Nähe zu Frankreich, aber auch durch die gute Infrastruktur. Hersteller von Maschinenteile, sanitäre Armaturen, Elektronikunternehmen, Verlage und Tabakfabriken wie Reemtsa sowie Logistikzentren wie das von Rewe und Penny sind in Lahr ansässig. Daneben gibt es mehrere Dienstleistungsunternehmen, die ihren Standort in Lahr haben.

Lahr bietet eine ganze Reihe denkmalgeschützte Immobilien, wer eines dieser Objekte erwerben kann darf sich glücklich schätzen. Diese Immobilien bieten einen unverkennbaren Flair, den moderne Gebäude nicht haben. Eine große Reihe dieser Immobilien sindreine Wohnbereicheunddamit eine interessante Investition nicht nur für gewerbliche Investoren, sondern auch für Privatpersonen, die ihr Geld in Immobilien anlegen wollen. Investoren, die sich für den Kauf von denkmalgeschützten Immobilien entscheiden erhalten vom Staat eine Reihe steuerlicher Vorteile. Der Kauf ist lukrativ, denn die Mehrzahl der Denkmalschutzimmobilien befindet sich in zentraler Lage der Stadt mit optimaler Anbindung am öffentlichen Nahverkehr. Auch viele Geschäfte sind hier angesiedelt, aus diesen Gründen besteht kein Mangel an potentiellen Mietern, die Nachfrage ist groß.

An denkmalgeschützten Immobilien sind viele Investoren interessiert, leider wurde bisher die maklerische Tätigkeit mit Information über Investitionen in Denkmalschutzimmobilien in Lahr noch nicht der breiten Bevölkerung nahegebracht. Das ist einerseits schaden, doch andererseits eröffnen sich in Lahr gute Chancen für Investoren für den Kauf einer Denkmalimmobilie oder einen Teil davon, die noch günstig zu erwerben ist.

Zurück zur Übersicht