Wann ist man grunderwerbsteuerpflichtig? 

Wann ist man grunderwerbsteuerpflichtig? 

Nach dem Grunderwerbsteuergesetz sind alle Rechtsvorgänge, die sich auf Grundstücke, die in der Bundesrepublik Deutschland vorhanden sind, beziehen. Der Besitzerwechsel jedes Grundstücks ist steuerpflichtig. Dies regelt das Grunderwerbsteuergesetz im ersten Abschnitt...
Bestandteile eines Grundstücks

Bestandteile eines Grundstücks

Im Grunderwerbsteuergesetz werden als Grundstücke bebaute und unbebaute Grundstücke bezeichnet. Das Gesetz sagt, dass der Begriff Grundstücke im Sinne des bürgerlichen Rechts zu verstehen ist. Dies bedeutet, dass alle Grundstücksarten dem Grunderwerbsteuerrecht...
Bemessungsgrundlage der Grunderwerbsteuer

Bemessungsgrundlage der Grunderwerbsteuer

Die Bemessungsgrundlage wird im Grunderwerbsteuergesetz im Abschnitt drei in den §§ 8 und 9 bestimmt. Die Steuer bemisst sich nach dem Wert der Gegenleistung, so der § 8 Abs. 1. Dieser Wert ist die Basis für die Berechnung der Grunderwerbsteuer. Jede Leistung, die der...
Das Grunderwerbsteuergesetz (GrEStG)

Das Grunderwerbsteuergesetz (GrEStG)

Das Grunderwerbsteuergesetz in seiner Fassung vom 17.12.1982 hat neun Abschnitte. Wer das Gesetz ausdruckt findet folgenden Hinweis: Artikel 196 der Verordnung wurde am 19.06.2020 geändert, die Fassung vom 26.02.1997 wurde damit gegenstandslos. Die Paragrafen im...
Geschichtliche Entwicklung der Grunderwerbsteuer

Geschichtliche Entwicklung der Grunderwerbsteuer

Vorläufer der Grunderwerbsteuer war die Stempelgebühr, die in Deutschland im Jahr 1903 eingeführt wurde. Die Besteuerung erfolgte wenn der Stempel auf der Besitzurkunde war. Das Deutsche Reich gliederte die Stempelgebühr Jahr 1909 in das Reichsstempelgesetz ein. Mit...